Sony erweitert seine S-Serie um eine weiter Kompaktkamera, die Cyber-Shot S750. Sie glänzt mit sehr kompakten Abmessungen und mit einer Auflösung von 7,2 MegaPixel. Nähere Informationen finden sie in der nachfolgenden Pressemitteilung:

23.01.2008, Mit der DSC-S750 wird Sonys Einstiegsklasse noch attraktiver.

Die neue Cyber-shot Kamera der S-Serie ist mit ihrem extrem schlanken Gehäuse-Design jetzt noch dünner und kompakter. Mit ihrer einfachen Bedienung, satten 7,2 Megapixel und der integrierten Gesichtserkennung erleichtert sie Einsteigern den Weg zur perfekten Aufnahme. Mit der neuen Cyber-shot DSC-S750 gelingen auch Anfängern beste Bildergebnisse: Ihre technische Ausstattung, der dreifach optische Zoom und 7,2 Megapixel erlauben jede Menge Spielraum bei der Bildgestaltung. Umfangreiche Bedienungshilfen erleichtern zusätzlich die Handhabung der Digitalkamera.
 
 
Triumph der schlanken Linie
Mit ihrem silberfarbenen, ultra-dünnen Gehäuse geht das neue Modell der S-Serie eigene Wege und begeistert vor allem mit Traummaßen von 90,8 x 56 x 26,5 mm. Mit einem Gewicht von nur 150g (inkl. Akku) präsentiert sie sich deutlich leichter als die bisherigen Digitalkameras der Cyber-shot S-Serie. Die S750 beweist, dass eine grazile Kamera auch viel Power besitzen kann: Sie verwendet statt einer Alkaline- eine Lithium-Ionen-Batterie, die nicht nur eine extra dünne Bauform, sondern auch viele Aufnahmen (bis zu 280 Bilder nach CIPA-Standard) bis zum nächsten Batterieaufladen erlaubt.

Achtung: Mensch im Fokus
Gesichter sind häufig der wichtigste Bestandteil eines Bildes. Die S750 optimiert die wichtigsten Einstellungen einer Aufnahme wie Fokus und Belichtung und sorgt so für perfekte Portraits. Die integrierte Gesichtserkennung der neuen Cyber-shot lässt sich auch selektiv anwenden: Die Digitalkamera zeigt dem Fotografen auf dem Display einen Rahmen für die Personen an, die bei der Optimierung der Aufnahme berücksichtigt werden. Er kann die entsprechenden Personen auswählen und bis zu drei Gesichter in die Berechnungen einbeziehen.

Ganz schön stark und ganz schön scharf
Neben der hohen Lichtempfindlichkeit von ISO 1250 sorgt ein neuer Multi-Punkt-Autofokus, der selbst bei bewegten Objekten blitzschnell scharf stellt, für einwandfreie Fotos. Ob der Himmel bewölkt ist oder das Tageslicht schwindet – selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen sind Aufnahmen ohne Blitz und kurze Verschlusszeiten ohne Bildunschärfen oder Verwacklungen möglich.

Um alle Einstellungen und Aufnahmen komfortabel überprüfen zu können, bietet die Kamera ein mit 2,5 Zoll (6,3 cm) großzügig dimensioniertes Display. Der Monitor zeigt Blitz, Makro oder Selbstauslöser an, Fortgeschrittene können zusätzlich auf ein Histogramm zugreifen, das Hilfe bei der Feinjustierung der Kameraeinstellungen leistet. Unmittelbar nach der Aufnahme kann via Knopfdruck vom Aufnahme- in den Wiedergabe-Modus gewechselt werden, um Bilder und Filme zu überprüfen oder sie mit Freunden zu teilen.

Preis und Verfügbarkeit
Die Sony Cyber-shot S750 ist ab März verfügbar.
Unverbindliche Preisempfehlung: 159,00 Euro.

Über den Autor