Gitzos Stativ-Kugelgelenk-Köpfe sollen, durch eine Überarbeitung der Produktpalette, über eine gleichmäßigere und weichere Bewegung verfügen. Weiterhin wurde das Einzelgewicht reduziert bei gleichbleibender Belastbarkeit. Die bisherigen Kugelköpfe von Gitzo werden damit komplett ersetzt und sind ab sofort erhältlich. Nachfolgend die komplette Pressemitteilung:

Mit neuen Stativköpfen zur Poolposition

Köln, Dezember 2007 – Gitzo Stative gelten seit jeher als absolute Spitzenprodukte. Sowohl die Auswahl der Materialien – Magnesium und Soulid-Verbundmaterial – als auch die Fertigungstechnik (PTFE-Oberflächen-Veredelungsverfahren) sind unerreicht und damit Weltspitze. Mit den überarbeiteten Kugelgelenk-Stativköpfen GH2750, GH2750QR, GH3750 und GH3750QR möchte Gitzo auch im Segment der Kugelgelenkköpfe das technische und qualitative Know-how unter Beweis stellen.

Die heute vorgestellten Stativköpfe zeichnen sich durch noch gleichmäßigere und weichere Bewegungen und eine Reduzierung des Eigengewichts bei gleichzeitiger Beibehaltung oder Erhöhung der Belastbarkeit aus. Speziell weiterentwickelte Einstellmöglichkeiten für Panorama-Fotografen sind in den nunmehr noch kompakteren Nachfolgeprodukten ebenso integriert wie Sicherungen gegen unbeabsichtigtes Verstellen. 

Spezialitäten von Gitzo
Kugelgelenk-Köpfe gehören zu den eigenständigsten und renommiertesten Produkten im Gitzo Stativkopf-Programm. Die bisherigen Köpfe werden ab sofort komplett ersetzt. Zusätzlich erhalten die vollständig neu überarbeiteten Stativköpfe eine veränderte Codierung, welche deren Eigenschaften besser zum Ausdruck bringt. Die ab sofort lieferbaren Spezialköpfe bieten völlig überarbeitete Komponenten im Innern und neue, griffigere sowie ergonomisch ausgefeilte Einstellknöpfe, die zusätzlich im Gewicht reduziert werden konnten. Das wurde durch den Einsatz von Soulid erreicht. Bei Soulid 238 handelt es sich um ein technisches Polymer, welches in der Härte und Belastbarkeit mit Magnesium vergleichbar ist. Der enorme Vorteil besteht in der gegenüber Aluminium fast 50%igen und gegenüber Magnesium 30%igen Gewichtsreduzierung. Zudem ist dieser Werkstoff korrosions- und oxidationsfrei und verfügt über eine hohe Vibrationsabsorbtion. Zusätzlich ist das neue Material extrem temperaturbeständig. 

Das Geheimnis des Erfolgs dieser Serie beruht auf einer Reihe von Beweglichkeiten, die mit konventionellen Kugelköpfen nicht möglich wären. So offerieren die neuen, im Gewicht um 15 bis 17 Prozent reduzierten, Köpfe eine unübertroffene Einstellfreiheit. Sie besitzen getrennte Bedienelemente für die Schwenkung und Neigung.

Ein Rundum-Upgrade der Sonderklasse
Besonderes Augenmerk setzten die Ingenieure von Gitzo auf die leichte, exakte und absolut einstellsichere Bedienbarkeit des Kugelgelenks. Hierzu erhielt die Kugel ein Oberflächen-Coating aus PTFE, wodurch diese absolut frei von Fett und Öl bleiben kann. Das PTFE-Coating der Kugel erzeugt eine ultraglatte Oberfläche, welche die Reibung zwischen den zu klemmenden Teilen entscheidend verringert und so zu einer seidenweichen Justierung beiträgt. Dies erhöht zudem die Langlebigkeit und verbessert gleichzeitig das Handling spürbar. Hinzu kommt das neue Spring Assistent Locking System (SALS), welches die Klemmung verstärkt und gleichzeitig für weichere Bewegungsabläufe sorgt. Einerseits bietet die neue Technik bei vollständiger Arretierung einen extrem hohen, mechanischen Druck auf die Kugel, andererseits ergibt sich über eine Feder bei Zwischenpositionen der Einstellung eine gleichmäßige, minimal gebremste, Bewegung der Kamera. Weiterhin konnte die Panorama-Funktion erheblich weiterentwickelt werden, wobei die Arretierungen nunmehr dreimal so stark ausfallen wie bei den Vorgängermodellen.

Alle neuen Kugelgelenk-Stativköpfe werden mit einer Schutztasche ausgeliefert.

Die Kugelgelenk-Stativköpfe sind ab sofort lieferbar: Serie 2 GH2750 für 209 Euro, GH2750QR für 249 Euro und Serie 3 GH3750 für 249 Euro, GH3750QR für 289 Euro, wobei QR die Köpfe mit Schnellwechsel-Adapter 1/4-20″ kennzeichnet. Die anderen Modelle bieten eine Kameraschraube mit gleichem Gewinde. Die Köpfe der Serie 3 haben eine Libelle eingebaut. Die Serie 2 ist
speziell für die Gitzo Explorer Stative vorgesehen.

Über den Autor