Das neue Flaggschiff der Digital Ixus Reihe, die Ixus 960 IS, präsentiert sich als Nachfolgerin der 900 Ti . Edles Titan-Gehäuse und elegante Formen vermitteln ein Luxus-Gefühl der besonderen Art. Und da Schönheit bekanntlich auch von Innen kommt, gibt es auch Leistungsmerkmale auf hohem technischen Niveau: 12,1 Megapixel, 3,7fach optisches Zoomobjektiv mit optischem Bildstabilisator, ISO 1600 und Auto ISO Shift sowie innovativer DIGIC III Prozessor mit Face Detection AF/AE/FE und Rote-Augen-Korrektur. Umfassende Moviefunktionen runden den edlen Auftritt ab. Das ist Ixus vom Feinsten. Die Digital Ixus 960 IS ist voraussichtlich ab Oktober 2007 für 463,- Euro im Handel erhältlich.

Ixus Titan
Canons einzigartiges „Perpetual-Curve"-Design war die Grundlage für die exquisite Formensprache des edlen Titan-Gehäuses der Digital Ixus 960 IS. Die ergonomische Konstruktion mit Touch-ControlWählrad für schnellen, intuitiven Zugriff auf alle Menüfunktionen wird unterstrichen durch das, dank des Gehäusematerials Titan, besonders geringe Kameragewicht.

Ixus Exzellenz
12,1 Megapixel bieten reichlich Auflösung für Fotoprints in Postergröße oder brillante, detailreiche Ausschnittvergrößerungen. Das ultrakompakte 3,7fach optische UA-Zoomobjektiv mit optischem Bildstabilisator beherbergt zwei asphärische Linsen für noch mehr Bildschärfe und Bildbrillanz. Das optimierte Image-Inspection-Tool ist nicht mehr nur im Aufnahmemodus, sondern auch im Wiedergabemodus zu verwenden. Es ist ebenfalls kombiniert mit der Face-Detection-Funktion zur Beurteilung der Bildqualität bei Personenaufnahmen. Dank Kombination aus optischem Bildstabilisator, ISO 1600 und Auto ISO Shift reduziert sich bei der Digital Ixus 960 IS auch bei schlechten Lichtbedingungen die Gefahr der Verwacklungsunschärfe.

Technologie-Basis für Bildkomfort
DIGIC III, der Bildprozessor der neuesten Generation, sorgt nicht nur für schnelle Reaktionszeiten und minimiertes Bildrauschen. Mit Face-Detection-Technologie werden Personenaufnahmen zum angenehmen Erlebnis. Neue optimierte Features sind zum Beispiel „Gesichtsauswahl und Nachführung": Bis zu 35 Gesichter werden in einem Motiv erkannt und können manuell ausgewählt werden. Die Nachführung sorgt dafür, dass ein ausgewähltes Gesicht auch bei Bewegung weiterhin erkannt wird. So bleiben Fokus und Belichtung auf dieses Gesicht abgestimmt.

Im Wiedergabemodus können eventuell aufgetretene rote Augen korrigiert werden. Das erspart dem Anwender den lästigen Umweg über den Rechner und die Bildbearbeitungssoftware.

18 Aufnahmemodi für Fotos und Movie-Clips machen brillante Aufnahmen auch bei schwierigen Aufnahmebedingungen zur komfortablen Angelegenheit. Im Special Scene Modus ISO 3.200 sind sogar bei sehr schwachem Licht noch Fotos ohne Blitz mit einer Auflösung von 1.600 x 1.200 Pixeln möglich, die für Prints im Postkartenformat ausreichen. Mit den kamerainternen Farbeffekten im My-Colors-Modus können beeindruckende Foto-Resultate erzeugt werden.

Auch die umfangreichen Movie-Funktionen der Digital Ixus 960 IS überzeugen: von XGA-Movieclips über VGA- und QVGA-Clips bis hin zu Zeitraffer-Videos. Im Long- Play-Modus (LP) werden dabei VGA-Clips so komprimiert, dass sie nur noch die Hälfte der sonst üblichen Datenmenge aufweisen.

Kratzerunempfindlich, groß und hoch auflösend bietet das 2,5-Zoll-PureColor-LCD einen weiten Betrachtungswinkel, hervorragende Farbwiedergabe und reflexionsgeminderte Darstellung. Die Digital Ixus 960 IS verfügt aber auch weiterhin über einen optischem Realbild-Zoomsucher. Weitere Komfortfunktionen der Digital Ixus 960 IS: eine 3-stufige Akku-Kapazitätsanzeige und die Option, die Größe des AF-Messfeldes für eine gezielte Scharfstellung zu verkleinern, ideal beispielsweise für Aufnahmen von kleinen Details.

Wird ein Bild nicht in der geplant hohen Auflösung benötigt, kann es nachträglich im Wiedergabemodus auf eine kleinere Dateigröße „heruntergerechnet" werden. Das ist praktisch, wenn Fotos ausschließlich für das Internet oder zum Versand per E-Mail benötigt werden. Wenn einmal zu wenig Platz auf der Speicherkarte übrig ist, kann über die nachträgliche Verkleinerung der Bilddateien auch Speicherplatz „freigemacht" werden, wenn nach dem „Verkleinern" die größere Originaldatei gelöscht wird.

Optional sind im Handel für die Digital Ixus 960 IS ein Unterwassergehäuse, der Canon High Power Flash HF-DC1, ein Netzadapter, eine Kameratasche aus weichem Leder und der Digital Ixus Metal Strap beziehungsweise Digital Ixus Leather Strap erhältlich.

Die Kamera hat eine Menüführung in 25 verschiedenen Sprachen und ist PictBridge kompatibel für den Fotodirektdruck mit entsprechenden Druckern. Sie unterstützt neben SD- und SDHC- auch die Speicherkarten MMC, MMCplus und HC MMCplus. Im Lieferumfang ist ein umfangreiches Softwarepaket mit ZoomBrowser EX/ImageBrowser und PhotoStitch enthalten. Nach erfolgter Registrierung der Kamera stehen im Canon Image Gateway 100 MB Online Speicherplatz zur Verfügung.

Formatierungsfunktion
Das Löschen von Fotos in digitalen Kameras bewirkt in der Regel lediglich ein „Freiwerden" des Speicherplatzes auf der Speicherkarte. Selbst das Formatieren der Karte stellt keine zuverlässige Vernichtung der Bilddaten dar. Mit entsprechender Software unterschiedlicher Hersteller und dem entsprechenden Know-How können Daten nicht selten zum Teil oder auch vollständig wiederhergestellt werden. Das ist hilfreich, wenn Bilder versehentlich gelöscht wurden. Unpraktisch ist dieser Umstand dann, wenn Speicherkarten an andere Personen weitergegeben werden sollen. Bei den neuesten Canon-Kameras gibt es jetzt im Menüpunkt "Formatieren" die Auswahl „Formatierung niedrige Stufe". Ist diese Funktion durch ein Häkchen aktiviert, werden eventuell noch vorhandene Daten unwiederbringlich vernichtet.

Verfügbar im Handel ab Oktober 2007
Digital Ixus 960 IS für 463,-* Euro

Über den Autor