Zoomen wie mit einer Spiegelreflex, komfortabel und mobil wie eine Kompaktkamera – das bewährte Konzept der kompakten Lumix FZ-Serie mit Superzoom läuft in der neuen Lumix DMC-FZ8 zu neuer Höchstform auf. Der neue 7 Megapixel-CCD-Sensor sorgt für höhere Auflösung. Das lichtstarke LEICA 12x-Zoom und der optische Bildstabilisator OIS gegen Verwackeln werden ergänzt durch die automatische intelligente ISO-Steuerung gegen Bewegungsunschärfe bei Langzeitaufnahmen. Sowohl beim 6,35 cm großen LC-Monitor als auch beim Sucher sorgen jetzt scharfe 207.000/188.000 Pixel für eine deutlich höhere Auflösung gegenüber 114.000 Pixel beim Vorgänger. Durch einen auf 11 Positionen einstellbaren Autofokus und zahlreiche Detailverbesserungen bietet die nur rund 350 g leichte FZ8 noch mehr Foto-Komfort.

Durch Klick auf das Bild gelangen Sie zu einer vergrößerten Ansicht

Die Grundlagen für die neue Bildqualität der Lumix DMC-FZ8 liefern der neue 7 Megapixel-CCD-Sensor zusammen mit dem lichtstarken 12x-Zoom LEICA DC VARIO ELMARIT 2,8-3,3/36-432mm. Der Bildprozessor in seiner aktuellsten Version Venus Engine III bewältigt aufwändigere Rechenoperationen in noch kürzerer Zeit. Das bringt allen Fotografen noch mehr Sicherheit und Komfort bei der Aufnahme, egal um welche Motive es sich handelt.

Die „Erweitertes Optisches Zoom“-Funktion verlängert die Maximal-Brennweite bis 518mm bei 5 Megapixel-Auflösung und sogar bis 648mm mit 3 Megapixel. Wie bei Lumix Kameras selbstverständlich schützt der optische Bildstabilisator OIS effektiv vor Verwacklungen. Höchste Aufmerksamkeit der Lumix Entwickler galt der Verbesserung der Bildqualität bei höheren ISO-Empfindlichkeiten. Mit Venus Engine III sind jetzt Empfindlichkeiten bis ISO 1250 bei höchster Auflösung möglich. Damit und dank der hohen Rechenleistung von Venus Engine III ist die Voraussetzung für die neue „Intelligente ISO-Steuerung“ gegeben. Wenn Venus Engine III eine Bewegung im Motiv erkennt, sorgt die neue Funktion automatisch dafür, dass der ISO-Wert erhöht und damit die Belichtungszeit soweit verkürzt wird, dass die Bewegung im Foto quasi „einfriert“. So gelingen durch den automatischen Ausgleich der Kamerabewegung mittels des optischen Bildstabilisators OIS kombiniert mit dem Einfrieren der Motivbewegung durch die intelligente ISO-Steuerung immer scharfe Fotos unabhängig von wechselnden Lichtverhältnissen.

Der Multifunktions-Joystick auf der Rückseite der FZ8 vereinfacht die Kamerabedienung. So lässt sich der aktive Autofokusbereich schnell zwischen bis zu 11 Positionen verschieben. Häufig benötigte Einstellungen wie Belichtungsmessung, Autofokus-Modus oder Weißabgleich werden über eine Schnell-Funktionstaste vorgenommen. Die Feinabstimmung des Weißabgleichs kann wie sonst fast nur bei großen Spiegelreflexkameras jetzt auch bei der Lumix FZ8 durch Verschiebung Richtung Blau oder Gelb sowie Magenta oder Grün ganz gezielt vorgenommen werden.

Verbesserungen beim Gehäuse-Design, eingebauter 27 MB-Speicher und SDHC-Speicherkarten-Kompatibilität werten die Lumix FZ8 ebenso auf wie die Speichermöglichkeit im professionellen RAW-Format und die ausdauernde Akkuleistung für bis zu 380 Aufnahmen mit einer Ladung. So erweist sich die äußerliche so kompakte Lumix FZ8 funktionell als eine ganz große Kamera, die ambitionierten Fotografen mehr als die in dieser Klasse üblichen Freiheiten bei der Bildgestaltung bietet.

Die Lumix DMC-FZ8 im Detail

LEICA 12x-Zoom mit Lichtstärke f/2,8 und „Erweitertes Optisches Zoom“-Funktion im Kompaktgehäuse
Die Lumix FZ8 vereint ein 12x-Zoom entsprechend 36-432mm mit einer hohen Anfangslichtstärke von F2,8-3,3 und einen 7,2 Megapixel-CCD-Sensor in einem äußerst kompakten Gehäuse. Für die außergewöhnliche optische Qualität sorgen 11 Linsenelemente in 8 Gruppen, darunter 3 asphärische Elemente dieser nach strengen Leica Standards entstandenen Konstruktion.

Besonders praktisch bei dem großen Brennweitenbereich ist die neue Zoomspeicher-Funktion. Wenn sie aktiviert ist, wählt die Kamera nach dem Wiedereinschalten automatisch die zuletzt genutzte Brennweiteneinstellung.
 
Mit der „Erweitertes Optisches Zoom“-Funktion ergibt sich bei 3 Megapixel Auflösung mit einem Zoomfaktor von 18x eine Brennweite von maximal 648mm. Diese kann noch mit dem normalen 4x-Digitalzoom zu einem Zoomfaktor von 72x kombiniert werden.

Kein Verwackeln, kein Verwischen dank optischem Bildstabilisator OIS und „Intelligenter ISO-Steuerung“
Der von Panasonic als erstem Hersteller konsequent eingeführte optische Bildstabilisator OIS misst 4000 Mal pro Sekunde die Kamerabewegung, um sie jederzeit präzise durch gegenläufige Bewegung einer Linse ausgleichen zu können. Ob bei Innen- oder Nachtaufnahmen, Tele- oder Makro-Fotos, immer hat sich der optische Bildstabilisator als höchst effektiv bei der Korrektur von Kamerabewegungen, der Hauptursache unscharfer Fotos, erwiesen. Doch gegen verwischte Unschärfen bei Langzeitaufnahmen von bewegten Motiven ist der optische Bildstabilisator machtlos. Nun lassen sich in der Lumix FZ8 dank der verbesserten Rechenalgorithmen des Bildprozessors Venus Engine III zum einen die höheren ISO-Werte bis zu ISO 1250 bei voller Auflösung effektiver nutzen, zum anderen Bewegungen und ihre Stärke im Motiv erkennen. Dies nutzt die „Intelligente ISO-Steuerung“, um durch die automatische Wahl höhere ISO-Werte für kürzere Belichtungszeiten und damit für die scharfe Abbildung bewegter Objekte im Foto sorgen. So bietet die Lumix FZ8 durch die Kombination von optischem Bildstabilisator und automatischer ISO-Steuerung die bestmögliche Garantie für durch und durch scharfe Fotos.

Schnellere und optimierte Signalverarbeitung mit Venus Engine III
Mit Venus Engine III arbeitet der modernste Panasonic Bildprozessor in der Lumix FZ8. Seine verbesserten Algorithmen bekämpfen das Rauschen besonders bei hohen ISO-Werten noch effektiver, indem es schrittweise reduziert wird. Zuerst wird das gröbste Rauschen entfernt, dann werden Farb- und Helligkeitsrauschen getrennt analysiert. Das macht sich besonders bei dem für die Bildqualität besonders kritischen Farbrauschen sehr positiv bemerkbar.

Durch die Fähigkeit zur gleichzeitigen Berechnung mehrerer Prozesse (Multi-Tasking) reduziert Venus Engine III die Auslöseverzögerung auf nur 0,005 s. Das Auslöseintervall beträgt nur noch 0,6 s, Im „Burst“-Modus kann die FZ8 Serien mit bis zu 3 Bildern pro Sekunde bei voller Auflösung aufnehmen. In der unlimitierten Serienbild-Funktion sogar so lange, bis die SD- oder SDHC-Speicherkarte voll ist.

Variable Fokussierung
Die Lumix FZ8 kann ganz nach Bedarf an unterschiedlichste Motiv und Aufnahmesituationen angepasst werden. Variabler Multi-Feld-, 3-Feld-Highspeed-, 1-Feld- und 1-Feld-Highspeed- sowie Spot-Autofokus stehen je nach Motiv zur Verfügung. Im 1 Feld- und Spot-AF-Modus kann das AF-Zielfeld mittels eines Joysticks aus bis zu 11 Feldern frei gewählt werden (1-Punkt-AF-Feld Auswahl), im Multi-Feld-Modus können drei bis fünf Felder in verschiedenen Anordnungen und Positionen zur Fokussierung herangezogen werden (Gruppen-AF-Feld Auswahl).

Auch wenn es bei Highspeed-Fokussierung mit Venus Engine III bei schnell bewegten Motiven kaum noch zu minimal verzögerter Display-Darstellung kommt, kann auf den absolut verzögerungsfreien Normalmodus umgeschaltet werden. Bei schlechten Lichtverhältnissen unterstützt ein Hilfslicht die automatische Scharfstellung. Natürlich steht auch die manuelle Fokussierung zur Verfügung, wobei die hohe Auflösung des Monitors/Suchers und eine verschiebbare Ausschnittsvergrößerung noch genauere Einstellungen ermöglichen.

Intuitive manuelle Steuerung mit Joystick
Der schon bei der FZ7 bewährte, funktionelle Joystick erleichtert auch die Bedienung der FZ8, etwa bei der manuellen Entfernungs- und Belichtungskontrolle. Bei manueller Entfernungseinstellung werden sowohl die Distanz als auch die Schärfentiefe in Abhängigkeit von der aktuellen Brennweite angezeigt. Zur präziseren Schärfekontrolle kann mit dem Joystick ein vergrößerter Bildausschnitt beliebig im Display verschoben werden, etwa wenn die Kamera auf einem Stativ fixiert ist.

Auch häufig genutzte Einstellungen wie Belichtungsmessung, Autofokusmodus, Weißabgleich, Filmempfindlichkeit, Verschlusszeit von 1/2000 s bis 60 s sowie Bildauflösung und -qualitätsstufe werden schnell und sicher mit dem Joystick vorgenommen.

LC-Monitor und elektronischer Sucher noch schärfer
Der 6,35 cm große LC-Monitor der FZ8 bietet jetzt mit 207.000 Pixel fast die doppelte Auflösung und damit eine hervorragende Bildkontrolle bei Aufnahme und Wiedergabe. Die Helligkeit des Monitor-Livebildes wird bei wenig Licht durch eine Steigerung der Empfindlichkeit mittels Pixelbündelung erhöht. Bei Gegenlicht sorgt die Power-LCD-Funktion für eine um 40 Prozent verstärkte Hintergrundbeleuchtung, so dass das Bild auch in heller Umgebung erkennbar bleibt. Dank des „High-Angle“-Modus mit verbesserter Erkennbarkeit beim Blick von schräg unten sind auch Über-Kopf-Aufnahmen kein Problem mehr.

Der elektronische Sucher der FZ8 ist dank größerer 11,2 mm Diagonale übersichtlicher geworden. Für die nötige Schärfe sorgen jetzt 188.000 Pixel. So wird besonders die manuelle Fokussierung erleichtert.

Ruckelfreie Videos im 16:9-Breitbildformat
Neben den üblichen Videos mit 640×480-VGA-Auflösung kann die Lumix FZ8 Videos im Wide-VGA-Modus mit 848 x 480 und einer ruckelfreien Bildfrequenz von 30 B/s aufnehmen. Diese kommen auf den aktuellen 16:9-Breitbildfernsehern besonders gut zur Geltung. Die Empfindlichkeit bei Videos wird durch Pixelbündelung erhöht, was vor allem einer besseren Detailwiedergabe bei Aufnahmen unter mit wenig Licht zu gute kommt.

Eine Sonderfunktion der FZ8 erlaubt die Darstellung von neun aufeinander folgenden Bildern aus einer Videosequenz in Form kleiner Standbilder, etwa zur Analyse von Bewegungsaufnahmen beim Sport.

Praktische Details für Einsteiger und Fortgeschrittene
Über die schon äußerst umfangreiche Grundausstattung hinaus bestätigen weitere Verbesserungen die Lumix FZ8 in ihrer Rolle als flexibles Werkzeug für besonders mobile, ambitionierte Fotografen. Gut 27 MB integrierter Festspeicher sowie optional SD- und die neuen SDHC-Speicherkarten stehen als sichere Datenspeicher für die Bilder zur Verfügung. Aktuelle Lithium-Ionen-Akkutechnologie sorgt für eine ausdauernde Aufnahmebereitschaft bis zu maximal 380 Aufnahmen mit einer Ladung (nach neutralem CIPA-Standard). Eine Vielzahl von Motivprogrammen, darunter die neuen für Tiere und Sonnenuntergänge, garantiert auch Foto-Laien optimal belichtete Aufnahmen unter verschiedensten Bedingungen. Mit dem zwischen Blau/Gelb und Magenta/Grün auf zwei Achsen fein abstimmbaren Weißabgleich wird die FZ8 selbst fortgeschrittenen Ansprüchen gerecht.

Mit der FZ8 geht der Spaß an den Bildern über das reine Fotografieren hinaus. Im Direkt-Print-Modus können Fotos ohne PC, nur über USB-Kabel, mit einem geeigneten PictBridge-kompatiblen Drucker ausgedruckt werden. Es können einzelne oder alle Fotos aus der FZ8, als Einzelstück oder in vielen Exemplaren, geprintet werden. Die Einstellungen werden einfach über den LC-Monitor der Kamera vorgenommen.

Mit der neuen Datumsstempel-Funktion wird das Aufnahmedatum oder die Zeit, die seit einem Ereignis, etwa der Geburt eines Kindes vergangen ist, auf Wunsch gleich mit im Bild ausgedruckt, ganz gleich ob mit dem eigenen Tintenstrahldrucker oder beim Print aus dem Labor.

Mit der FZ8 wird die SILKYPIX Developer Studio 2.0SE-Software zur „digitalen Entwicklung“ der im RAW-Format aufgenommenen Fotos geliefert. Damit können die Fotos individuell ausgearbeitet und optimiert werden, um das Maximum der von der Lumix FZ8 gebotenen Qualität aus ihnen herauszuholen.

Erweiterte Möglichkeiten durch spezielles Zubehör
Mit optional erhältlichem Zubehör können die fotografischen Einsatzmöglichkeiten der Lumix FZ8 noch erweitert werden. Der Weitwinkel-Konverter (0,7x) verkürzt die Anfangsbrennweite auf umgerechnet 25,2mm, der Tele-Konverter (1,7x) verlängert die Maximalbrennweite auf 734mm bei voller Auflösung. Die Konverter wie auch einige anderen Vorsätze werden mit Hilfe eines Objektivadapters montiert.

DMW-LW55E    Weitwinkel-Konverter
DMW-LT55E    Tele-Konverter
DMW-LC55E    Nahlinse
DMW-LND55E    Neutral-Graufilter (ND8)
DMW-LND52E    Neutral-Graufilter (ND8)
DMW-LMC55E    MC Schutzfilter
DMW-LMC52E    MC Schutzfilter
DMW-LA2E    Objektivadapter auf 55 mm
CGR-S006E/1B    Lithium-Ionen-Akku (7,2 V/710 mAh)
DMW-AC7EG    Netzadapter
DMWD-CFZ8-K    Schwarze Ledertasche (neu)

Preis und Verfügbarkeit
Die FZ8 ist ab Februar für ca. 429,- Euro in den Farben Titan-Silber und Schwarz erhältlich.
 

Über den Autor