Die neuen Lumix-Modelle DMC-FX12 mit 7,2 Megapixel und FX10 mit 6 Megapixel zeigen Stil und Eleganz zu besonders attraktivem Preis (die FX12 ist nicht überall im Handel erhältlich). Das lichtstarke LEICA DC Vario-Elmarit 3x-Zoom 35-105mm mit Anfangslichtstärke f/2,8 und optischem Bildstabilisator OIS sowie die neue intelligente ISO-Steuerung beweisen zugleich, dass es sich nicht nur um Schönwetter-Kameras handelt. Die neuen Metallgehäuse wurden ergonomisch überarbeitet und sind dadurch deutlich griffiger.

Durch Klick auf das Bild gelangen Sie zu einer vergrößerten Ansicht

Auch die FX12/FX10 sind jetzt mit der neuen intelligenten Bildstabilisierung ausgestattet, welche die optische Bildstabilisierung mit einer automatisch variierten ISO-Steuerung kombiniert. Der optische Bildstabilisator OIS hilft effektiv gegen Unschärfen durch unruhige Kamerahaltung und verlängert die Freihandgrenze für Aufnahmen mit langen Belichtungszeiten um drei bis vier Zeitenstufen. Bewegte Motive können aber auch bei ruhiger Kamerahaltung unscharf abgebildet werden. Dagegen hilft eine automatische Motivbewegungs-Erkennung verbunden mit einer intelligenten ISO-Steuerung. Diese wählt bei Bedarf automatisch eine höhere Empfindlichkeit mit entsprechend kürzerer Belichtungszeit, bei der die Motivbewegung dann scharf „eingefroren“ wird. Unbewegte Motive werden dagegen mit niedrigem ISO-Wert in bestmöglicher Qualität aufgezeichnet. So sind auch automatisch scharfe Fotos von spielenden Kindern oder Tieren ebenso wie Innen- und Gruppenaufnahmen mit natürlicher Stimmung ohne Blitz kein Problem mehr.

Die neue Schnell-Funktionstaste vereinfacht die Bedienung der wichtigsten Funktionen der FX12/FX10. Die Datumsstempel-Funktion erleichtert die chronologische Einordnung der Fotos und kann das Alter eines Kindes zum Zeitpunkt der Aufnahme im Bild festhalten.

FX12/FX10 sind mit 27 MB integrierten Speicher ausgestattet und erlauben die Verwendung der neuen SDHC-Karten. Die Lumix FX12 wird in Silber und Tief-Schwarz, die FX10 in Silber und Aktiv-Blau angeboten Die elegante Optik und die praktische Ausstattung machen die FX12/FX10 zu Kameras, die in jeder Situation überzeugen.

Die Lumix DMC-FX12/FX10 im Detail

Lichtstarkes Zoom im Kompakt-Gehäuse
Das lichtstarke 3x-Zoom LEICA DC Vario-Elmarit 2,8-5,0/35-105mm mit seiner aufwändigen 7-linsigen Konstruktion mit 3 asphärischen Linsen macht die Kompakt-Modelle FX12 und FX10 zu ernstzunehmenden Kameras, die in ihrer optischen Qualität dank der strengen Leica Standards größeren Kameras nicht nachstehen. Mit der „Erweitertes Optisches Zoom“-Funktion erweitert sich bei Ausnutzung nur des zentralen 3 Megapixel-Bereiches des Sensors der Zoomfaktor sogar auf 4,5x bei der FX12 bzw. 4,1x bei der FX10.

Optischer Bildstabilisator OIS gegen Verwackeln – intelligente ISO-Steuerung gegen Verwischen bei bewegten Motiven
Der von Panasonic als erstem Hersteller konsequent seit 2005 für alle Lumix Kameras eingeführte optische Bildstabilisator OIS misst 4000 Mal pro Sekunde die Kamerabewegung. So kann er Verwacklungen jederzeit präzise durch gegenläufige Bewegung einer Linse ausgleichen. Ob bei Innen- oder Nachtaufnahmen, Tele- oder Makro-Fotos, immer hat sich der optische Bildstabilisator als höchst effektiv bei der Korrektur von Kamerabewegungen, der Hauptursache unscharfer Fotos, erwiesen. Gegen verwischte Unschärfen bei Langzeitaufnahmen von bewegten Motiven kann aber kein optischer Bildstabilisator etwas ausrichten. Da helfen nur kürzere Belichtungszeiten. Dafür sorgt die intelligente ISO-Steuerung, in dem sie automatisch einen entsprechend höheren ISO-Wert wählt, wenn der Bildprozessor Venus Engine III eine Bewegung erkannt und analysiert hat. Im Zusammenwirken beider Systeme unterdrücken die Lumix FX12/FX10 effektiv Unschärfen jeder Art bei verschiedensten Motiven und Aufnahmebedingungen.

Hochleistungs-Bildprozessor Venus Engine III
Mit der Lumix FX12/FX10 profitiert auch die Einstiegsklasse vom modernsten Panasonic Hochleistungs-Bildprozessor Venus Engine III, der bislang den Top-Modellen vorbehalten war. Er unterdrückt das gefürchtete Bildrauschen so effektiv, das jetzt auch eine Höchstempfindlichkeit von ISO 1250 bei voller Auflösung kein Problem mehr ist.

Durch die Fähigkeit zur gleichzeitigen Berechnung mehrerer Prozesse (Multi-Tasking) verkürzt Venus Engine III auch die Reaktionszeiten. Die Auslöseverzögerung beträgt nur noch 0,005 s. So wird kein Schnappschuss mehr verpasst. Bildserien können kontinuierlich aufgenommen werden, bis die SD- oder SDHC-Speicherkarte voll ist.

Heller LC-Monitor zur komfortablen Bildbetrachtung bei Aufnahme und Wiedergabe
Das große 6,35 cm LC-Displays der FX12/FX10 gestattet eine entspannte Bildbetrachtung bei Aufnahme und Wiedergabe. Dank hoher Lichtempfindlichkeit durch Pixelbündelung bleibt das Bild auch unter schlechten Lichtverhältnissen gut erkennbar. Auch in heller Umgebung bleibt das Monitorbild mit einer Helligkeitsanhebung um 40 Prozent durch die Power-LCD-Funktion gut erkennbar. Der mit einem Tastendruck aktivierbare „High-Angle“-Modus sorgt für eine gute Erkennbarkeit des Monitorbildes auch bei Aufnahmen aus der Über-Kopf-Perspektive, etwa aus einer Menschenmenge heraus oder über ein Sichthindernis wie einen Zaun.

Zahlreiche praktische Features
Für den Fall, dass die SD- oder SDHC-Speicherkarte mal voll oder nicht zur Hand ist, bieten die Lumix FX12/FX10 27 MB kamerainternen Festspeicher. Häufig genutzte Funktionen und Einstellungen wie Weißabgleich, ISO-Wert, Bildauflösung und –kompression oder Bildfolge stehen über eine Schnell-Funktionstaste sofort zur Verfügung, ohne dass man lange im Menü suchen muss. Vielseitige Motivprogramme, darunter neue für Tiere und Sonnenuntergang, garantieren auch Foto-Einsteigern technisch perfekte Bilder bei verschiedensten Motiven und Aufnahmedingungen. Die Programme Sport, Baby und Tiere aktivieren automatisch die intelligente ISO-Steuerung. Beim Tauchen mit dem separat erhältlichen Unterwasser-Gehäuse sorgt ein spezieller Modus für natürliche Farben.

Scharfe 16:9-Videos mit fließenden Bewegungen und Ton
Die Lumix DMC-FX12/FX10 beherrschen nicht nur die üblichen VGA-Videos (640 x 480) aufnehmen, sondern auch Wide-VGA Videos (848 x 480) im 16:9-Format mit 30 B/s für fließende Bewegungen. Die Pixelbündelung bei der Aufnahme unter schlechten Lichtverhältnissen sorgt mit besserer Detailzeichnung, weniger Moirés und kräftigeren Farben für ein besonders helles, brillantes Videobild, das auf 16:9-TV-Geräten am eindrucksvollsten zur Geltung kommt.

Foto-Spaß auf viele Arten
Mit der FX12/FX10 fängt der Spaß an den Bildern nach dem Fotografieren erst richtig an. Der Direkt-Print-Modus erlaubt quasi den „Sofortbild-Ausdruck“. Er wird mit einem einfachen Dreh am Einstellrad der FX12/FX10 aktiviert und funktioniert mit jedem PictBridge-kompatiblen Drucker, ganz einfach ohne PC, nur über ein USB-Kabel mit der Kamera verbunden. Dann können alle Fotos oder nur die Lieblingsbilder, einzeln oder in vielen Exemplaren sofort und vor Ort ausgedruckt werden. Die nötigen Einstellungen erfolgen einfach über das Menü auf dem LC-Monitor der Kamera.

Die neue Datumsstempel-Funktion der FX12/FX10 kann anzeigen, am wievielten Tag einer Reise ein Foto entstanden oder wie alt ein abgebildetes Kind ist. Das Datum wird mit im Bild ausgedruckt – mit dem eigenen Tintenstrahldrucker ebenso wie beim Print aus dem Labor.

Der als Zubehör erhältliche Panasonic DMW-SDP1 HDTV-Fotoplayer bringt die „digitale Dia-Show“ mit Lumix Fotos auf HDTV-Geräten in voller 1080i-Auflösung und bislang nicht gesehener Qualität auch vor breiterem Publikum eindrucksvoll zur Geltung. Dazu braucht nur die Speicherkarte in den SDP1, der mit einem HDTV-Gerät wie einem Panasonic VIERA verbundenen ist, eingeschoben zu werden. Auch im SDP1 tut ein Venus Engine III-Bildprozessor seine Dienste. Er sorgt für schnelle Bildwechsel und erlaubt die Wiedergabe von W-VGA-Movies (848 x 480 Pixel), die perfekt zum 16:9-Format des HDTV-Fernsehers passen. Natürlich lassen sich die Fotos in normaler TV-Darstellung auch unterwegs schon auf jedem anderen TV-Gerät mit Video-Eingang betrachten.

Optionales Zubehör
CGA-S005E/1B    Lithium-Ionen-Akku (3,7 V/1.150 mAh)
DMWD-CFX07H-T    Braune Ledertasche für FX10/FX12/FX07 (Neu, horizontal)
DMWD-CFX07-K    Schwarze Ledertasche für FX10/FX12/FX07 (Neu, vertikal)
DMW-MCFX07E    Unterwassergehäuse für FX10/FX12/FX07 (Neu, bis 40 Meter Tauchtiefe)

Preis und Verfügbarkeit
Die DMC-FX12 wird ab Ende Februar 2007 für ca. 279- Euro in Silber oder Tief-Schwarz angeboten.
Die DMC-FX10 wird ab Ende Februar 2007 für ca. 249,- Euro in Silber oder Aktiv-Blau angeboten.

Über den Autor