Seit November 2005 gelten in Deutschland neue Richtlinien für Ausweisbilder in
Reisepässen. Bilder, die diesen Regeln nicht entsprechen, werden von den
Zulassungsstellen abgelehnt. Dienstleister, die Ausweisbilder anbieten, sollten sicher
sein, dass die angefertigten Portraits dem komplexen Regelwerk entsprechen.

Fujifilm bietet allen Nutzern eines Frontier Minilab Systems daher spezielle
Templates, die die korrekte Erstellung von Paßbildern nach den neuen Vorschriften
auf einfache Weise ermöglichen. Die Templates liegen zum Download auf der
Homepage des Unternehmens und können kostenlos für den Einsatz auf digitalen
Minilabs der Frontier Serie heruntergeladen werden.

Ein Beitrag in der Kategorie Wissen und Know-how, der hierzu veröffentlicht wurde,
liefert Tipps und Anforderungen, damit das Bild den neuen Bestimmungen entspricht.
Vor Jahren genügte es beispielsweise, dass mindestens ein Ohr vollständig sichtbar
ist. Neuerdings aber muss sich ein Gesicht komplett des Gesetzen der Biometrie
unterwerfen. Die neue Liste, wie ein deutsches Passfoto auszusehen hat, ist lang.
Mit einem gewöhnlichen Schnappschuss wird man daher im Rathaus nicht
durchkommen, sondern im Zweifelsfall ist Profi-Arbeit vom Fotografen zu
bevorzugen. Händler, die mit einem digitalen Minilab Frontier ausgestattet sind,
können mit Hilfe der neuen Templates Kundenaufträge schnell und zuverlässig
ausführen.

Über den Autor