BenQ stellt einen neuen Großen für professionelle und Entertainment Anwendungen vor. Der 20“-Widescreen-TFT besitzt eine Auflösung von 1680 x 1050 Bildpunkten. Einsatzgebiet des BenQ FP202W sind zum Beispiel CAD, Grafik- sowie Bildbearbeitung oder Dokumentenmanagement. Durch das Breitbild-Format können umfangreiche Excel-Tabellen oder auch zwei Dokumente nebeneinander abgebildet werden. Möglich wäre es auch, mehrere Anwendungen parallel darzustellen. Durch seine Reaktionszeit von 8ms werden auch schnelle Bildfolgen schlierenfrei dargestellt. Das Display ist ab März zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 449 Euro inklusive MwSt. erhältlich.

Neben einer gleichmäßigen Ausleuchtung soll das Display eine Helligkeit von 300cd/m² und einen Kontrast von 600:1 bieten. Für eine optimale Bildqualität verfügt der FP202W über eine integrierte DVI-Schnittstelle zur rein digitalen Signalübertragung zwischen Grafikkarte und Monitor. Der hohe Betrachtungswinkel von 140 Grad/130 Grad (horizontal & vertikal) erlaubt auch mehreren Anwendern gemeinsam auf den Bildschirm zu schauen.

Der Monitor ist mit der von BenQ entwickelten Senseye-Technologie, zur dynamischen Optimierung der Bildqualität, ausgestattet. Neben Helligkeit und Kontrast wirkt sicht Senseye die Farbbrillanz sowie die Bildschärfe aus. Außerdem soll Senseye dem Anwende einen verbesserten Bedienkomfort bieten: Einfach die voreingestellte Betriebsart für die gewünschte Aktion auswählen, alles andere, wie Kontrast-, Farb- und Schärfeeinstellungen, regelt Senseye automatisch.

Über den Autor