Sony
hat seine neue Cyber-shot W-Serie vorgestellt. Diese zeichnet sich durch ihr kompaktes und hochwertiges Design aus. Sowohl die Cyber-shot W30 als auch die Cyber-shot W60 verfügen über einen 6 Megapixel CDD sowie ein Carl Zeiss Vario-Tessar Objektiv mit einem dreifachen optischen Zoom und einer Brennweite von 38 bis 114 mm (im Vergleich zu KB). Bei der W30 misst das LCD 2 Zoll (5,1 cm) und besitzt eine Auflösung von 85.000 Pixel, bei der W50 fällt es mit 2,5 Zoll (6,2 cm) und 115.000 Pixel noch etwas größer aus. Zusätzlich zu den Standard-ISO-Stufen sind nun höhere Empfindlichkeiten (ISO 800 und 1000) verfügbar. Auch ein verbesserter Wirkungsgrad des integrierten Blitzes sorgt für mehr Spielraum in dunkler Umgebung. Bis zu einem Abstand von 7,30 m können die W30 und W50 Motive aufhellen. Dabei unterstützt sie ihr leistungsstarker Lithium-Ionen Akku, der Energie für ca. 400 Bilder bei der W30 und ca. 390 Bilder bei der W50 liefert. Die Verzögerungen betragen beim Einschalten 1,3 Sekunden, bei der Verschlusszeit nur 0,3 und beim Auslösen nur 0,009 Sekunden. Die Aufnahmen können auf einem Memory Stick Duo oder auf dem 32 MB großen internen Speicher abgelegt werden.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Pressemitteilung:

Schlankheitskur verschönert die Optik

Nicht nur Kenner bemerken die Verbesserung auf den ersten Blick: Sony hat den beiden Neulingen eine Schlankheitskur verordnet. Sie sind deutlich dünner als die Vorgängermodelle der W-Serie (40 Prozent kleiner als die W5 und W7), und auch das Design wirkt moderner. Dieser Eindruck verstärkt sich, sobald der Hobbyfotograf die Kamera einschaltet und sich mit der Bedienung vertraut macht. Er entdeckt animierte Menüs sowie Erklärungen für die Icons, Tastenfunktionen und Kameramodi. Die Bedienungsanleitung muss er kaum noch zu Rate ziehen. Auch zur Bildauflösung erscheinen Zusatzinformationen auf dem LC-Display. Zudem stehen jetzt 15 Menüsprachen zur Auswahl und auch die neue, praktische Direkttaste für den Wiedergabemodus findet das Wohlwollen des Fotografen.

Ebenfalls eine Verbesserung: Mit der neuen Funktion „LCD Boost“ kann das Display mit einem Knopfdruck aufgehellt werden – hilfreich zum Beispiel beim Fotografieren unter starker Sonneneinstrahlung. Bei der W30 misst das LCD 2 Zoll’ (5,1 cm) und besitzt eine Auflösung von 85.000 Pixel, bei der W50 fällt es mit 2,5 Zoll’ (6,2 cm) und 115.000 Pixel sogar noch etwas größer aus.
 
ISO-Verwackelungsschutz und verbesserter Blitz

Beide Modelle verfügen über einen 6 Megapixel CDD sowie ein Carl Zeiss Vario-Tessar Objektiv mit einem dreifachen optischen Zoom und einer Brennweite von 38 bis 114 mm (im Vergleich zu KB).

Der ISO-Verwackelungsschutz lässt Fotoamateure aufatmen. Er ermöglicht auch noch in schwierigen Aufnahmesituationen scharfe Fotografien. Bei sich bewegenden Motiven oder geringem Licht erhöhen die Kameras automatisch die ISO-Empfindlichkeit, was kürzere Verschlusszeiten gestattet und Bewegungsunschärfen vorbeugt. Zusätzlich sind nun höhere Empfindlichkeiten (ISO 800 und 1000) verfügbar. Auch ein verbesserter Wirkungsgrad des integrierten Blitzes sorgt für mehr Spielraum in dunkler Umgebung: Bis zu einem Abstand von 7,30m können die W30 und W50 Motive aufhellen. Dabei unterstützt sie ihr leistungsstarker Lithium-Ionen Akku, der Energie für ca. 400 Bilder bei der W30 und ca. 390 Bilder bei der W50 liefert (gemessen nach dem CIPA Standard).

Zusätzlichen Komfort beschert die enorme Schnelligkeit der beiden Digitalkameras. Die Verzögerungen betragen beim Einschalten 1,3 Sekunden, bei der Verschlusszeit nur 0,3 und beim Auslösen nur 0,009 Sekunden. Die Aufnahmen können auf einem Memory Stick Duo oder auf dem 32 MB großen internen Speicher abgelegt werden.
 
Lieferumfang und optionales Zubehör

Ein Akkuladegerät, je ein USB- und AV-Kabel gehören zum Lieferumfang. Beiden Kameras beigelegt ist ein erweitertes und verbessertes Software-Paket. Das neue Programm Cyber-shot Viewer 1.0 ermöglicht dem Anwender eine leichtere Handhabung seiner Aufnahmen auf dem PC.

Wer sich mit der W30 oder W50 einmal angefreundet hat, wirft sicher auch bald einen Blick auf das reichhaltige Zubehör. Um die Brennweite des Objektivs zu erweitern, sind der Vorsatzadapter VAD-WB (33 Euro), der 0,7fache Weitwinkelkonverter VCL-DH0730 (130 Euro) sowie der 2,6fache Telekonverter VCL-DH2630 (140 Euro) erhältlich. Die sportliche Nylontasche LCS-WF (30 Euro) oder die elegante Ledertasche LCS-WE (45 Euro) sorgen für den Schutz der Kamera. Das Unterwassergehäuse SPK-WA (100 Euro) ist bis zu einer Tiefe von drei Metern wasserdicht. Zusätzlich kann das Equipment mit dem Zusatzakku NP-BG1 (50 Euro) erweitert werden.

Zum sofortigen Ausdruck der gemachten Bilder bietet Sony den Fotodrucker DPP-FP50 (170 Euro) an. In ca. 67 Sekunden sind die Lieblingsfotos ausgedruckt und können sofort der Familie oder Freunden gezeigt werden.

Die neuen Sony Cyber-shot W30 und W50 präsentieren sich somit als anspruchsvolle Einsteigerkameras mit neuem Design und vielfältigen technischen Möglichkeiten, die auch die Erwartungen ambitionierter Hobbyfotografen erfüllen werden.

Cyber-shot W30
UVP: 229 Euro
Lieferbar ab: März 2006

Cyber-shot W50
UVP: 279 Euro
Lieferbar ab: März 2006

Über den Autor