Xeed X600, Xeed SX60 und Xeed SX6: Gleich drei neue Modelle mit LCOS-Technologie und dem optischen Canon-System AISYS wird es im Frühjahr im Handel geben. Bereits das erste Modell dieser Reihe, der Xeed SX50, konnte durch ausgezeichnete Leistung punkten. Mit den Nachfolgern wird die Anwendung durch erweiterte automatische Funktionen nochmals vereinfacht, das Betriebsgeräusch gesenkt und bei den Modellen SX6 und X600 die Helligkeit gesteigert. Das Einstiegsmodell X600 gibt es ab Juni für
2.999,-* Euro, SX60 und SX6 sind ab Mai für 3.999,-* beziehungsweise
5.999,-* Euro zu haben.

Das Spitzenmodell der Serie, der Xeed SX6 ist hervorragend geeignet für besonders großflächige, professionelle Projektionen, während der Xeed SX60 sich speziell für geschäftliche Zwecke und Heimkino-Anwendungen empfiehlt.
Der Xeed X600 ist das Einstiegsmodell der Klasse und bietet LCOS-Technologie mit XGA-Auflösung und hohe Lichtleistung zum ausgesprochen attraktiven Preisleistungsverhältnis.

Alle drei Projektoren nutzen LCOS-Panels für nahezu nahtlos rasterfreie Darstellungen. Anders als bei herkömmlichen Projektoren mit LCD-Panels, liegen bei LCOS-Projektoren die einzelnen Pixel des Panels viel näher zusammen. Daraus ergibt sich eine hervorragende Bildqualität nahezu ohne störende Gitternetzlinien. Mit der Entwicklung des optischen Präzisionssystems AISYS (Aspectual Illumination System) gelang es Canon, die typischen Probleme herkömmlicher LCOS-Projektoren bei Helligkeit und Kontrast, bei Größe und nicht zuletzt beim Preis zu lösen. AISYS optimiert die präzise auf die LCOS-Panels abgestimmte Lichtführung und erhöht die Lichtausbeute der Projektorlampe für besonders starke Helligkeit. Die fortschrittliche AISYS-Technologie macht bei allen drei Projektoren einen extrem hohen Kontrastumfang von 1000:1 möglich. Das sichtbare Ergebnis sind satte Farben und tiefe Schwarztöne. Darüber hinaus führt diese Technologie zu einer kompakten Bauweise und reduziertem Gewicht.

Xeed SX6 und Xeed SX60 arbeiten mit echter SXGA+ Auflösung von 1.400 x 1.050 Pixeln für hoch aufgelöste, brillante Projektionen, während der Xeed X600 mit XGA-Auflösung aufwartet.

Die große Helligkeit ermöglicht detailreiche, brillante Abbildungen auch in besonders hellen Umgebungen. Bei den Modellen Xeed SX6 und Xeed X600 stehen dafür 3.500 Lumen zur Verfügung. Der Xeed SX60 bietet stattliche 2.500 Lumen und bietet zusätzlich die Möglichkeit, im Home-Cinema Modus den Kontrastumfang auf 1500:1 zu steigern.

Viele automatische Funktionen erleichtern komfortabel jede Präsentation vom Set-up bis zur Steuerung. Auf Knopfdruck messen die neuen Modelle den Projektionsabstand und nehmen eine automatische Fokussierung vor. Die automatische vertikale Keystone-Korrektur gleicht trapezförmige Verzerrungen bis zu +/- 20 Grad aus. Eine manuelle Justierung ist für die vertikale und horizontale Achse ebenfalls möglich. Die automatische Erkennung des Eingangssignals definiert, welche Anschlussbuchse belegt ist und aktiviert die entsprechenden Einstellungen. Die automatische Wandfarbkorrektur kompensiert die Hintergrundfarbe und optimiert das Präsentationsbild. Der automatische Framelock sorgt für die korrekte Synchronisation bei der Wiedergabe bewegter Bilder von einer PC-Quelle.

Das leistungsstarke 1,7fach Weitwinkelzoomobjektiv lässt sich komfortabel per Fernbedienung, aber auch per Knopfdruck direkt am Projektor steuern. Es erlaubt eine flexible Aufstellung des Projektors, da auch aus einem kleinen Abstand zur Projektionsfläche großflächige Präsentationen möglich sind. Die hervorragende Objektivvergütung minimiert Streulichter und sorgt für herausragende Bildqualität.

Extrem reduziert wurde das Betriebsgeräusch. Der Xeed XS60 erreicht flüsterleise 27 dB (A) im Silent Mode, während auch bei Xeed SX6 und Xeed X600 der Geräuschpegel mit 31 dB (A) im Silent Mode besonders leise ist.

Alle Canon Projektoren sind bei analogem Signal HD-kompatibel bis 1.080i.
Dank der echten SXGA-Auflösung bei digitalem TV- und Videosignal sind Xeed
SX6 und Xeed SX60 "HD ready" für High Definition Präsentationen mit 720p.
Alle drei Modelle sind für die gestochen scharfe Wiedergabe digitaler Bildsignale und kodierter DVDs mit DVI-I Schnittstelle für HDCP-Kompatibilität ausgestattet.

Die "Off and Go"-Funktion macht auch das Ende einer Präsentation mühelos.
Ein integrierter Akku sorgt für das ordnungsgemäße Abkühlen des Projektors während in der Zwischenzeit schon alle Kabel komfortabel verstaut werden können.

Die neuen Projektoren der Xeed-Serie unterstützen in ausgewählten Wiedergabemodi den gesamten sRGB-Farbraum für das optimierte Zusammenspiel mit sRGB-Systemen. Der Xeed SX6 erreicht satte 86 Prozent Abdeckung des Adobe RGB-Farbraums und ist damit ideal geeignet für professionelle Anwender aus dem Fotografie-Bereich und Design-Studios.

Die Bedienerführung steht in 20 unterschiedlichen Sprachen zur Verfügung.
Für alle Xeed-Modelle ist im Handel der Netzwerkadapter RS-NA01 optional erhältlich, mit dem sich der Projektor via Netzwerk steuern lässt.

Über den Autor