Olympus
hat heute fünf neue kompakte Digitalkameras und das dazu passende Zubehör vorgestellt. Die Olympus µ700 stellt dabei die neue High-End Variante unter den Kompakten dar. Sie verfügt über einen 7,4 Megapixel CMOS Sensor, ein 2,5 Zoll Display auf der Rückseite und einen 3fachen optischen Zoom. Die Verschlusszeit kann von 1/2 bis zu einer 1/1.000 Sekunde gewählt werden, bei Nachtaufnahmen ist auch eine Belichtungszeit von bis zu vier Sekunden möglich. Die ISO Empfindlichkeit kann zwischen ISO 64 und ISO 1600 gewählt werden. Hinzu kommen zahlreiche Belichtungs- und Programmmodi. Die internen 19,1 MByte Speicher können durch den xD-Picture-Card Slot erweitert werden. Die Kamera ist ab dem Frühjahr 2006 zu einem bisher noch unbekannten Preis erhältlich.

Ebenfalls vorgestellt wurde die Olympus FE-115. Sie verfügt über einen 5,34 Megapixel Sensor, ein 1,5 Zoll Display und einen 2,8fachen optischen Zoom. Auch hier können die 28 MByte internen Speicher durch einen xD-Picture-Card Slot beliebig erweitert werden. Die Verschlusszeiten liegen zwischen 2 und 1/2.000 Sekunde bei einer möglichen Empfindlichkeit zwischen ISO 64 und ISO 400. Die silberfarbene Olympus FE-115 ist ebenfalls ab dem Frühjahr 2006 zu einem bisher unbekannten Preis erhältlich.

Die Olympus FE-130 unterscheidet sich kaum von kleineren FE-115 Modell. Auch hier kommt ein 5,34 Megapixel CMOS Sensor zum Einsatz, dessen Aufnahmen aber auf einem 2 Zoll Display dargestellt werden. ein 3facher optischer Zoom wird von einem 4fachen Digitalzoom unterstützt. Die Verschlusszeiten liegen hier zwischen 4 und 1/2.000 Sekunde bei einer Empfindlichkeit zwischen ISO 64 und ISO 320. Die 22 MByte interner Speicher können durch einen xD-Picture-Card Slot ergänzt werden. Die Olympus soll ab März 2006 im Handel erhältlich sein. Auch hier ist noch kein Preis bekannt.

Auch die Olympus FE-140 unterscheidet sich nur marginal vom "kleineren" FE-130 Modell. Die mit dem 6,36 Megapixel aufgenommmenen Bilder können auf einem 2,5 Zoll Display betrachtet werden. Auch hier können die 22 MByte interner Speicher durch einen xD-Picture-Card Slot ergänzt werden. Der 3fache optische Zoom sorgt dafür, dass auch weiter entfernte Motive formatfüllend abgelichtet werden können. Die Verschlusszeiten liegen zwischen 4 und 1/2.000 Sekunden bei einer Empfindlichkeit  zwischen ISO 80 und ISO 320. Auch die Olympus FE-140 soll ab März 2006 erhältlich sein, auch hier ist noch kein Preis bekannt.

In einer ganz anderen Liga soll die Olympus SP-320 spielen. Ihr 2,5 Zoll Farbdisplay zeigt die Bilder, die mit dem 7,41 Megapixel CMOS Sensor aufgenommen wurden. Intern verfügt die Kamera über einen 22 MByte großen Speicher, der durch den xD-Picture-Card Slot ergänzt werden kann. Wem der 3fache optische Zoom nicht ausreicht, der kann zusätzlich auf den 5fachen Digitalzoom zurückgreifen. Die Empfindlichkeit kann zwischen ISO 64 und ISO 800 gewählt werden, die Verschlusszeiten liegen zwischen 15 und 1/2.000 Sekunden. Angaben zum Preis kann Olympus noch nicht machen. Im Handel erscheinen soll die Kamera im Frühjahr 2006.

Olympus µ700


Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

 Olympus µ700 im optional erhältlichem Outdoor-Case CWPC-02 bzw. dem Unterwassergehäuse PT-032


Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Pressemitteilung:

Hamburg, 26. Januar 2006 – Ob Partys oder Konzerte – die meisten Veranstaltungen, die richtig Spaß machen, finden am Abend oder in der Nacht statt. Problematisch wird es jedoch, wenn man dann fotografieren möchte. Kein Problem mit der 7,1-Millionen-Pixel-Digitalkamera µ 700 von Olympus. Dank integrierter BrightCapture Technology muss der Blitz bei ungünstigen Lichtverhältnissen nur selten hinzugeschaltet werden. Auf diese Weise bleibt die einzigartige Atmosphäre der abendlichen Stimmung für immer erhalten. Auch die Wahl des Bildausschnitts über das große 6,4-cm-LC-Display wird mit dieser praktischen Technologie vereinfacht. Denn das Bild auf dem Monitor ist im Vergleich zu herkömmlichen Modellen viermal heller. Aber das ist noch nicht alles. Zahlreiche hoch entwickelte Leistungs¬merkmale der Kamera sorgen bei Tag und Nacht für eine fantastische Bildqualität. Und als Teil der Olympus µ-Familie beeindruckt die µ 700 natürlich schon rein äußerlich. Ihr wetterfestes*, kompaktes Metall¬gehäuse wirkt stilvoll und elegant und ist in vier verschiedenen Farben erhältlich: Moonlight Silver, Sunset Orange, Midnight Black sowie Twilight Blue.

Olympus µ 700 – Hauptmerkmale:
•    7,1 Millionen Pixel
•    Wetterfestes* Metallgehäuse in vier Farben: Moonlight Silver, Sunset Orange, Midnight Black und Twilight Blue
•    BrightCapture Technology für tolle Bilder auch bei wenig Licht
•    6,4-cm-/2,5-Zoll-LCD
•    3fach-Zoomobjektiv (entspricht 37 – 111 mm bei einer 35-mm-Kamera), 1:3,4 – 5,7
•    23 Aufnahmemodi (inkl. Kerzenlicht, Nachtaufnahme, Strand & Schnee) plus Programmautomatik
•    Movieaufnahme mit Sound (Aufnahmedauer nur von der verfügbaren Speicherkapazität abhängig)
•    Makro- und Supermakromodus (Mindestabstand 8 cm)
•    Spezielle Bearbeitungsfunktionen zur Verbesserung von Aufnahmen und Hinzufügen von kreativen Effekten, z. B. Entfernen „roter Augen“, Helligkeitsanpassung, Rahmen und/oder Titel hinzufügen
•    PictBridge-kompatibel
•    Interner Speicher plus Kartenfach für xD-Picture Cards
•    Mehrsprachiges Menü; weitere Sprachen können aus dem Internet heruntergeladen werden.
•    Software Olympus Master 1.4 und Akku LI-42B im Lieferumfang enthalten
•    Optionales Unterwassergehäuse PT-032/Outdoor Case CWPC-02 ab Frühjahr 2006 verfügbar

Olympus FE-115

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


Pressemittelung:

Hamburg, 26. Januar 2006 – Die FE-115 von Olympus ist nicht nur kompakt und leicht zu bedienen, dank des 5,0-Millionen-Pixel-CCDs liefert sie auch eine fantastische Bildqualität. Für mehr Vielseitigkeit beim Fotografieren ist die preiswerte Digitalkamera mit einem 2,8fach-Zoomobjektiv ausgestattet. Selbst Anfängern gelingen mit dieser Kamera sofort tolle Aufnahmen, denn alle Kontrolloptionen sind so positioniert, dass sie bequem bedient werden können. Darüber hinaus sind die meisten Tasten nur mit einer Funktion belegt. Für die Speicherung der Aufnahmen verfügt die ergonomische und leichte FE-115 im silberfarbenen Gehäuse über einen 28 MB großen internen Speicher sowie ein Kartenfach für xD-Picture Cards.

Olympus FE-115 – Hauptmerkmale:
•    5,0 Millionen Pixel
•    2,8fach-Zoomobjektiv (entspricht 38 – 106 mm bei einer 35-mm-Kamera), 1:3,0 – 5,0, plus 4fach-Digitalzoom
•    3,8-cm-/1,5-Zoll-LCD
•    „Pro Taste eine Funktion“-Prinzip, Reset-Taste
•    Bedienerfreundliche Menüführung mit Beschreibung der Programmmodi
•    Fünf Aufnahmemodi (inkl. Landschaft, Nachtaufnahme, Selbstporträt)
•    Supermakro-Modus, Mindestentfernung 2 cm
•    Movieaufnahme (Aufnahmedauer nur von der verfügbaren Speicherkapazität abhängig)
•    PictBridge-Unterstützung
•    28 MB interner Speicher plus Kartenfach für xD-Picture Cards
•    Stromversorgung über handelsübliche Mignon (AA) Batterien/Akkus

Olympus FE-140

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Pressemitteilung:

Hamburg, 26. Januar 2006 – Sie sehen toll aus, lassen sich leicht be-dienen und erfüllen höchste Qualitätsansprüche: Die neuen Digital-kameras FE-130 und FE-140 von Olympus empfehlen sich für alle preisbewussten Hobby-Fotografen, die am liebsten gleich loslegen möchten. Beide Modelle basieren auf dem Prinzip „Pro Taste eine Funktion“ und sind somit optimal für Schnappschüsse geeignet. Doch trotz dieser einfachen Handhabung werden bei der Bildqualität keine Kompromisse gemacht. Das 5,1- bzw. 6,0-Millionen Pixel-CCD garantiert scharfe, detailgenaue Aufnahmen und ermöglicht zudem großformatige Ausdrucke. Ein 3fach-Zoomobjektiv steht zur Verfü-gung, um entfernte Motive näher heranzuholen. Für eine einfache Wahl des Bildausschnitts sind die Modelle mit einem 5,1 cm respek-tive 6,4 cm großen LC-Display ausgestattet, auf dem sich die Bilder gleich nach der Aufnahme wunderbar betrachten lassen. Diese preiswerten Kameras machen Fotografie zu einem echten Vergnügen. Dank ihres fließenden Designs liegen die kompakten Modelle hervor¬ragend in der Hand und machen außerdem eine gute Figur. Leicht genug, um sie überall hin mitzunehmen, erlaubt ein optionales Outdoor Case auch den Einsatz unter extremen Bedingungen in Wasser oder Schnee.

Olympus FE-130 und FE-140 – Hauptmerkmale:
•    FE-130: 5,1 Millionen Pixel, FE-140: 6,0 Millionen Pixel
•    „Pro Taste eine Funktion“-Prinzip
•    3fach-Zoomobjektiv (entspricht 38 – 114 mm bei einer 35-mm-Kamera), 1:3,1 – 5,9
•    FE-130: 5,1-cm-/2,0-Zoll-LCD, FE-140: 6,4-cm-/2,5-Zoll-LCD
•    20 Aufnahmemodi (inkl. Sport, Innenaufnahme, Nachtaufnahme)
•    Movieaufnahme (Aufnahmedauer nur von der verfügbaren Speicherkapazität abhängig)
•    22 MB interner Speicher plus Kartenfach für xD-Picture Cards
•    Stromversorgung über zwei AA-Batterien
•    Software Olympus Master im Lieferumfang enthalten
•    Optional erhältlich: Outdoor Case CWPC-03
•    Mehrsprachiges Menü (sechs Sprachen); weitere Sprachen können aus dem Internet heruntergeladen werden
•    ImageLink-kompatibel

Olympus SP-320

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Pressemitteilung:

Hamburg, 26. Januar 2006 – Mit der neuen SP-320 von Olympus können ambitionierte Fotografen ihrer Kreativität freien Lauf lassen und Aufnahmen machen, die sich durch Qualität und Individualität auszeichnen. 25 voreingestellte Aufnahmemodi sowie P/A/S/M-Belichtungssteuerung geben dem Anwender viele fotografische Freiheiten. Die Auflösung von 7,1 Millionen Pixeln sorgt dabei für erstaunlich scharfe und detailgenaue Bilder. Noch mehr Flexibilität erlaubt das 3fach-Zoomobjektiv der SP-320. Dank maximalen 800 ISO ist ein Blitz auch bei ungünstigem Licht nicht unbedingt erforderlich. Erfahrene Fotografen profitieren besonders von der Histogramm-Funktion: Sie ermöglicht die Anzeige der Belichtungsinformationen auf dem 6,4 cm großen LC-Display, so dass der Anwender seine Einstellungen entsprechend vornehmen kann. Auch Movies inklusive Sound lassen sich in VGA-Qualität (30 Bilder/Sek.) aufzeichnen. Für diese ergonomische und preiswerte Kamera stehen auch Konverter-linsen und ein Unterwassergehäuse zur Verfügung.

Olympus SP-320 – Hauptmerkmale:
•    7,1 Millionen Pixel
•    Großes 6,4-cm-/2,5-Zoll-LCD
•    3fach-Zoomobjektiv (entspricht 38 – 114 mm bei einer 35-mm-Kamera), 1:2,8 – 4,9
•    P/A/S/M plus 25 Aufnahmemodi
•    Supermakro-Modus (Mindestabstand 2 cm)
•    Histogramm-Funktion bei Aufnahme und Wiedergabe
•    Movieaufnahme mit Sound (VGA-Auflösung bei 30 Bildern pro Sekunde), Aufnahmelänge nur durch verfügbare Speicherkapazität begrenzt
•    RAW-Dateiformat
•    USB Hi-Speed AutoConnect
•    25 MB interner Speicher und Kartenfach für xD-Picture Cards
•    Ergonomische Form und robustes Gehäuse
•    Konverter TCON-17F mit Adapter CLA-9 und Unterwassergehäuse PT-030 optional erhältlich

Über den Autor