Die 5- bzw. 4-Millionen-Pixel-CCDs der FE-110 und der FE-100 stellen sicher, dass jedes Detail erfasst und auch reproduziert werden kann – sogar auf großformatigen Ausdrucken. Das 2,8fach-Zoomobjektiv bringt weiter entfernte Objekte näher heran. Bei der Verwendung des 4fach-Digitalteles sind mehr als 11fache Vergrößerungen möglich. Auf der anderen Seite können beide Kameras dank des hervorragenden Supermakro-Modus Motive erfassen, die gerade einmal 2 cm entfernt sind.

Die Bedienung der Kameras ist denkbar einfach – und macht Spaß. Da jede Taste mit nur einer Funktion belegt ist, ist das Wechseln zwischen Aufnahme, Wiedergabe oder beispielsweise Löschen von unerwünschten Daten auf einfachen Tastendruck möglich. Eine Hilfefunktion, einsehbar auf dem LCD, beschreibt die vier voreingestellten Aufnahmemodi, darunter auch Porträt und Nachtaufnahme.

Videosequenzen sind ebenfalls möglich, die Länge der Aufnahme wird dabei lediglich durch die Kapazität des verfügbaren Speichers begrenzt. Da beide Modelle den PictBrigde-Standard unterstützen, lassen sie sich einfach an kompatible Drucker anschließen. In nur 33 Sekunden entstehen beispielsweise mit dem Olympus P-11 hochwertige Ausdrucke, ohne dass dafür ein Rechner erforderlich ist.

Die mit einem multifunktionalen Blitz ausgestatteten und extrem preisattraktiven Olympus Modelle FE-110 und FE-100 sind ab Herbst 2005 verfügbar.

Olympus FE-110 und FE-100 – Hauptmerkmale:

  • FE-110: 5,0 Millionen Pixel, FE-100: 4,0 Millionen Pixel
  • 2,8fach-Zoomobjektiv (entspricht 38 – 106 mm bei einer 35-mm-Kamera), 1:3,0 – 5,0, plus 4fach-Digitaltele
  • 3,8-cm-/1,5-Zoll-LCD mit 130.000 Pixeln
  • Pro Funktion eine Taste; Reset-Taste
  • Bedienerfreundliche Menüführung mit Beschreibung der Programmmodi
  • Vier Aufnahmemodi (Porträt, Selbstporträt, Nachtaufnahme, Landschaft)
  • Supermakro-Modus, Mindestentfernung 2 cm
  • Movieaufnahme (Aufnahmedauer nur von der verfügbaren Speicherkapazität abhängig)
  • PictBridge-Unterstützung
  • 28 MB interner Speicher plus xD-Picture Card-Kartenfach (16 MB xD-Picture Card bei der FE-110 im Lieferumfang)
  • Stromversorgung über handelsübliche Mignon (AA) Batterien/Akkus

Über den Autor