Ein Jahr nach der Fusion von Imacon und Hasselblad setzt das Unternehmen eine neue Benchmark für die professionelle digitale Fotografie mit der Einführung neuer herausragender digitaler Kameras und Kamera backs basierend auf einer neuen digitalen Plattform zugeschnitten auf die Bedürfnisse professioneller Fotografen.

Aufbauend auf dem Erfolg der H1 Produktrange hat Hasselblad die plattformerweiternde Kamera H2 und die voll integrierte Digitalkamera H2D entwickelt. Beide Kameramodelle zeichnen sich durch brandneue Funktionsmerkmale aus und sind mit den hervorragenden Zentralverschlussobjektiven des Hasselblad H-Systems voll kompatibel. 

Die neuen Produkte der Ixpress Reihe umfassen die Modelle Ixpress CF und Ixpress CFH. Sie bieten ein neues Ausmaß an Flexibilität für Profifotografen, damit diese alle Vorteile der High End Digitalfotografie nutzen können. 

Alle vier neuen Hasselblad-Produkte bieten Profifotografen die Qualität der Mittelformat-Bildaufnahme, kombiniert mit ‘point and shoot’ Bedienerfreundlichkeit, sowie Portabilität und Flexibilität, die oft nur mit der kleinformatigen DSLR-Technologie verbunden wird.

Die Kameramodelle H2 und H2D liefern verbesserte Mobilität, Qualität und Workflow. Zu den vollständig neuen Kamerafunktionen gehören eine hoch entwickelte Bildbewertungs- und Auswahlfunktion mit der Bezeichnung Instant Approval Architecture (TM + Patent angemeldet), mit der Aufnahmen schnell und einfach ausgewählt und klassifiziert werden können.

Zusätzlich hat Hasselblad in die plattformerweiternde Kamera H2 eine neue Einzelbatterie eingebaut, die auch den neuen digitalen Kameraaufsatz Ixpress CFH versorgt: ein einziger Ein/Aus-Schalter und ein Betriebssystem bieten effiziente und integrierte Bedienung. Mit den bereits im Markt befindlichen digitalen backs der Ixpress Reihe liefert das Modell H2 die exakt gleiche Funktionalität wie das Modell H1.

Christian Poulsen, CEO von Hasselblad, erläutert: „Im Jahr seit der Fusion von Hasselblad und Imacon erhielten wir äußerst viele positive Rückmeldungen von Profifotografen aus der gesamten Welt, die die legendäre Hasselblad-Qualität auch in Digitaltechnologie weiter geführt sehen wollten. Wir konnten diese Wünsche in fünf Schlüsselbereiche zusammenfassen: Format, Speicherung, offene Standards, Aufnahmebewertung und -auswahl sowie Farboptimierung. Das gab uns klare Ziele für die nächste Phase der Produktentwicklung.“

„Das Endresultat ist eine neue Palette an technologisch hoch entwickelten Produkten, welche die Arbeitsgewohnheiten von Profifotografen ändern werden; Sie erhalten die Werkzeuge, die sie zum Aufnehmen magischer Bilder benötigen, und gleichzeitig ein gewinnbringendes, kundenorientiertes Geschäft zu expandieren.“ 

Format – eine neue digitale Kameraplattform

Heutige Profifotografen verlangen höhere Auflösung, weniger Rauschen und höhere Bildqualität. Alle diese Anforderungen werden mit der neuen Kameraplattform von Hasselblad verwirklicht. Die Modelle H2 und H2D verwenden einen großformatigen, hochwertigen 22 Mpix CCD-Sensor mit 37mm x 49mm, der somit fast doppelt so groß ist wie Vollformat-Sensoren in digitalen Kleinbild SLR´s. Gemeinsam mit dem extrem hellen und extra großen Sucher in „H-Größe” werden bessere Bildkompositionen ermöglicht. Das Endergebnis ist höhere Bildqualität, welche die normalen Erwartungen für die Fotografie mit diesem Format übertrifft.

Speicher – drei Speichermodi bieten Wahlmöglichkeiten und Flexibilität
Optimale Mobilität und Bildspeicherung sind für Profifotografen von größter Bedeutung, erforderten in der Digitalfotografie bisher jedoch Kompromisse. Die neuen Produkte von Hasselblad bieten nun die Wahl zwischen portablem CF-Kartenspeicher, mobiler FireWire-Festplatte und verkabeltem Betrieb mit MAC oder PC mit besonderen Aufnahme¬bedienelementen. Mit diesen drei Betriebs- und Speicheroptionen kann der Fotograf den jeweils optimalen Modus für die vorliegende Anwendung auswählen – ob im Studio oder unterwegs. 

Offene Standards – Definieren die Arbeitsweise von Berufsfotografen neu
Hasselblad arbeitet eng mit Adobe zusammen, um neue Produkte vollständig kompatibel mit dem neuen Bildformat von Adobe, DNG (Digitalnegativ) zu machen und diesen neuen Technologiestandard das erste Mal für die Profifotografie verfügbar zu machen. Das DNG-Dateiformat ermöglicht das direkte Öffnen von unbearbeiteten, komprimierten Bilddateien in Adobe Photoshop CS. Dadurch können Fotografen schnell und effizient arbeiten und Wartezeiten während der Bildverarbeitung verringern; somit gelangen die endgültigen Bilder schneller an den Kunden. Hasselblad-Bilddateien enthalten nun einen vollständigen Satz an Metadaten, einschließlich der Aufnahmeparameter, Schlüsselwörter und Copyright, was die Arbeit mit betriebswirtschaftlichen Bildmanagmentlösungen erleichtert. Für Profifotografen ist die vollständige kreative- und Produktionsfreiheit, die durch die Hasselblad FlexColor-Software angeboten wird, auch über den Import der DNG-Datei verfügbar. Die neue Ausführung von FlexColor ermöglicht Fotografen das Konfigurieren der Farbtemperatur und den Vergleich von Bilddetails in mehreren Bildern, damit die Bilder exakt ausgewählt werden können.

Bildbewertung und -auswahl – höchste kreative Kontrolle
Uneingeschränkte digitale Bilderfassung verliert etwas von ihrem Potenzial, wenn der Fotograf die Bilder nicht schnell prüfen und auswählen kann, um dann die besten Bilder dem Kunden vorlegen zu können. Aufbauend auf dem Erfolg der Technologie Audio-Belichtungsfeedback hat Hasselblad die Instant Approval Architecture (IAA, Architektur zur sofortigen Bewertung) entwickelt. Das ist ein erweiterter Satz an Messwerkzeugen, mit denen sich der Fotograf auf die Aufnahme und nicht auf das Auswahlverfahren konzentrieren kann. IAA löst für jedes aufgenommene Bild akustische und visuelle Signale aus, die dem Fotografen sofort mitteilen, ob ein Bild einen Rotlicht-, Gelblicht- oder Grünlichtstatus hat. Die Informationen werden sowohl in der Datei als auch im Dateinamen aufgezeichnet, wodurch die Bilder schnell und einfach klassifiziert und ausgewählt werden können – unterwegs oder im Labor. Außerdem bietet die größere, verbesserte OLED-Anzeige in den neuen Hasselblad-Produkten eine realistische, hochwertige Bildansicht mit perfektem Kontrast, auch in hellem Sonnenlicht, damit ein Bild sofort und vor Ort freigegeben werden kann.

Farbverbesserung – ein neues Farbverarbeitungskonzept  
Farbmanagementlösungen haben Profifotografen bisher Begrenzungen auferlegt, besonders bei der Aufnahme verschiedener Hauttöne, Metalle, Stoffe, Blumen usw. Um diese Begrenzungen zu eliminieren, hat Hasselblad ein neues, leistungsstarkes Farbmanagement für die FlexColor-Software entwickelt. Mit einem Kamera Set up  erzeugt das neue, optimierte Farbmanagement zuverlässige, fertige Farben mit glatten Farbübergängen, die Hauttöne und andere schwierige Farben effektiv wiedergeben.
 
Christian Poulsen schließt ab: „In weniger als neun Monaten seit der Einführung der digitalen Produktreihe des integrierten H Systems hat Hasselblad die Anforderungen von Profifotografen durch einen revolutionären Satz plattformerweiternder und integrierter Digitalprodukte mit allen Funktionsmerkmalen erfüllt. Hasselblad hat schon immer den Maßstab für Analogfotografie gesetzt, und durch die Verdoppelung unserer Forschungs- und Entwicklungsressourcen stehen wir auch bei der professionellen Digitalfotografie an der Spitze der Entwicklung. Mit diesen neuen Produkten untermauern wir unsere Zielsetzung, gemeinsam mit treuen Hasselblad-Benutzern und neuen Kunden zusammen zu arbeiten, damit diese das Potenzial der Digitaltechnologie kreativ und auf wirtschaftlich tragbare Weise voll nutzen können.“

Die neuen Produkte von Hasselblad werden im dritten Quartal 2005 weltweit durch die Tochtergesellschaften von Hasselblad in den einzelnen Ländern erhältlich sein.

Ein umfassendes Aktualisierungsprogramm ist verfügbar, damit bestehende Hasselblad-Kunden reibungslos auf die neue Produktgeneration umsteigen können.

Über den Autor