Die kleinste der Digital Ixus-Modelle, die Ixus i, gibt es jetzt mit optischem Zoom, 38-90 mm mm äquivalent Kleinbildformat. Mit fünf Megapixeln liefert sie darüber hinaus auch noch ordentlich Potenzial für Ausschnittvergrößerungen. Das neue 1,8-Zoll große Display erleichtert die Bildkontrolle. Dank ihres neuen DIGIC-IIProzessors ist die Digital Ixus iZoom jetzt noch schneller, und Videoclips dürfen künftig 60 Minuten lang beziehungsweise ein GB groß werden. Besonders praktisch ist die im Lieferumfang enthaltene Camera-Station: Sie sorgt für den bequemen Anschluss an Fernsehgerät, Drucker und PC – ohne ständiges Kabel-Stöpseln.
Mit der mitgelieferten Infrarot-Fernbedienung lassen sich Diashows am TV vom Fernsehsessel aus steuern und sogar Fotoausdrucke starten. Die Digital Ixus iZoom kommt in Deutschland in drei modischen Gehäusefarben in den Handel: "Jet-Schwarz", "Sahara-Gold" und "Cranberry-Rot" stehen zur Wahl. Kostenpunkt: 379,-* Euro. Die Vorgängermodelle Ixus i und Ixus i5 werden damit abgelöst.

Kompaktes Design, bequemes Handling
Die Digital Ixus iZoom behält die geringe Größe ihrer Klasse bei, übernimmt aber die geschwungene Linienführung der großen Schwester Digital Ixus 750. Trotz der neuen Zoomoptik steigt das Leergewicht gegenüber der Vorgängerin i5 nur um fünf Gramm auf 105 Gramm. Das neue, größere 1,8-Zoll-Display erleichtert die Bildkontrolle bei Aufnahme und Wiedergabe. Größere, animierte Icons, eine Anzeige der Weltzeitzonen und Menüs in 22 Sprachen erleichtern die Bedienung.
Die Digital Ixus iZoom verfügt über einen neuen Bildlagesensor, der die Bilder auch ohne Voreinstellung immer in die richtige Betrachtungsansicht dreht, egal, wie die Kamera gehalten wird.
Derselbe Sensor aktiviert im Aufnahmemodus die FUNC/SET-Taste auf der Kamerarückseite als zweiten Kameraauslöser, wenn die Kamera ins Hochformat gedreht wird. Damit liegt die Kamera wie eine Handy-
Kamera in der Hand, und der Auslöser liegt dann ergonomisch sinnvoll unter dem Daumen.

Clevere Camera-Station

Zum schnellen und bequemen Akkuladen und Drucken, zum Bilderupload und für den schnellen Anschluss an Fernsehgeräte und Home-Cinema-Systeme wird die Digital Ixus iZoom mit der Camera-Station CS-DC1 ausgeliefert. Deren USB 2.0-Verbindung zum Computer ist als flotte 2.0-Hi-Speed-Version ausgelegt. Über die mitgelieferte Infrarot-Fernbedienung können die neuen Diashow- und Playback-Features bequem vom Sofa aus gesteuert oder sogar ein Bildausdrucküber einen angeschlossenen Drucker gestartet werden.
Die Investition von 21,99* Euro für eine zweite Camera-Station ist überlegenswert: Mit zwei Stationen im Einsatz kann die Bilderreise wahlweise am TV-Gerät oder am PC erfolgen, ohne umständlich umstöpseln zu müssen.

Neues Zoom-Objektiv

Als erste Kamera der Digital Ixus i-Reihe besitzt die Digital Ixus iZoom jetzt ein Zoomobjektiv mit einem 2,4-fachen Brennweitenbereich von 38 bis 90 mm äquivalent Kleinbildformat. Die Lichtstärke reicht von 1:3,2 bis 1:5,4. UA-Linsenelementen – "UA" steht für "Ultra High Refractive Index Aspherical lenses", – sorgen mit ihrer asphärischen Oberfläche für scharfe Bilder, ohne die „minimalistische Bauweise“ verlassen zu müssen.
Der 5-Megapixel-CCD liefert die nötige Auflösung für Ausdrucke bis zum Format DIN A3, und der intelligente Autofokus (AiAF) arbeitet jetzt noch schneller und benötigt weniger Energie; dabei erfasst er mit seinen neun Messfeldern auch Objekte, die außerhalb der Bildmitte liegen.

Schneller Prozessor
Der neue DIGIC-II-Prozessor sorgt für eine hervorragende Bild- und Farbqualität der aufgenommenen Fotos, und er verbessert die gesamte Performance der Kamera. Die iSAPS-Technologie analysiert die Fotoszene und passt die Aufnahmeeinstellungen so an, dass optimale Resultate erzielt werden.

Aufnahmemodi und Spezialeffekte
16 unterschiedliche Aufnahmemodi optimieren die Einstellungen in einer Vielzahl von Fotosituationen. Dabei kann der Benutzer zwischen den Modi Automatik, Manuell, Makro, Portrait, Landschaft und Nacht- Schnappschuss wählen. Auch die Motivprogramme, einschließlich eines Unterwasser-Programms, sind praktisch. Die "My Colors"-Funktion gewährt dem Benutzer neue kreative Möglichkeiten ohne dass ein PC
mit Spezialsoftware zu Einsatz käme. Eingestellt werden können Effekte wie beispielsweise "Farbwechsel" bei der schon vor der Aufnahme der Austausch von speziellen Farben im Bild – Rot statt Gelb zum Beispiel –
eingestellt werden kann.

Mehr als nur Fotos
Der Benutzer kann jetzt Videoclips in voller VGA-Auflösung mit bis zu 60 Minuten Länge oder einer Dateigröße von einem Gigabyte aufzeichnen. Auch eine QVGA-Auflösung steht zur Verfügung; dabei steigt die Bildwiederholrate von 10 auf 20 fps (frames per second). Der "Compact Movie"-Modus erlaubt hingegen Aufnahmen mit 160 × 120 Pixeln bei 15 Bildern pro Sekunde– das ist ideal für den Platz sparenden Versand von Videoclips als E-Mail-Anhang. Wahrend des Filmens ist auch das Zoomen möglich.

Bilder drucken
In Verbindung mit den Canon Fotodruckern der Selphy CP-Serie und dem Tinten- und Papier-Set KP108IP lassen sich – basierend auf dem Setpreis von 31,99* Euro – Fotos im Postkartenformat 10 x 15
Zentimeter für unter 30 Cent drucken.
Auch der Ausdruck praktischer Indexprints oder von Bildsequenzen aus
Videoclips ist mit den Selphy-Druckern kein Problem. Angeschlossen an die neueste Generation der PictBridge-fähigen Pixma-Drucker, stellt die Digital Ixus iZoom – abhängig vom jeweiligen Druckermodell – unterschiedliche Bildverbesserungs-Funktionen wie beispielsweise Rauschminderung und/oder erhöhte Farbsättigung.
Die Print/Share-Taste erleichtert dabei den einfachen Foto-Direktdruck, während sie beim Anschluss an den PC den bequemen Bilder-Upload auf Windows-XP- und Mac OS X-Systeme ermöglicht.

Mit der Welt verbunden
Mit dem Erwerb einer Digital Ixus i zoom erhält der Käufer Zugang zum Canon Image Gateway mit 100 MB Online-Speicherplatz für Fotos und Videodateien, die er auch anderen Besuchern zugänglich machen kann.
Über das Online-Portal können auch Start-up-Bilder und -sounds für die Kamera heruntergeladen werden.

Zubehör
Neben dem Allwetter-Gehäuse AW-DC40 stehen für die Digital Ixus iZom das Slave-Blitzgerät High Power Flash HF-DC1, das Netzteil CA-DC20E, das Akkuladegerät CB-2LVE und das exklusive Metall-Umhängeband
"Digital Ixus Metal Strap" als optionales Zubehör zur Verfügung. Die Digital Ixus iZoom ist kompatibel mit SD- und Multimedia-Cards und wird mit einer 16-MB-Speicherkarte ausgeliefert.
Mit dem neuen Allwetter-Gehäuse AW-DC40 sind Schnorchelgänge bis 3 Meter Wassertiefe möglich.

Über den Autor