Das Stifttablettsystem Intuos3 von Wacom hat die internationale Auszeichnung „red dot  für hohe Designqualität“ im Bereich Produktdesign des Design Zentrums Nordrhein-Westfalen erhalten. Ausschlaggebend für die unabhängige Fachjury war die klare und geradlinige Formsprache des Stifttablettsystems, verbunden mit einer emotionalen Wertigkeit durch die Verwendung hochwertig anmutender Materialien und besonderer Tiefeneffekte.
Die elektronischen Eingabegeräte des führenden Anbieters Wacom zeichnen sich dadurch aus, dass sie das intuitive Gefühl, das beim Umgang mit Papier und Stift entsteht, so realistisch wie möglich auf den technischen Workflow übertragen. Da viele professionelle Anwender mehrere Stunden täglich mit ihrem Stifttablett arbeiten, spielen dabei nicht nur Funktion, sondern auch Charakter und Persönlichkeit der Produkte eine übergeordnete Rolle.
Das Intuos3 Stifttablettsystem wurde in Zusammenarbeit mit der Münchener Designagentur ziba europe entwickelt und ist ein komplettes Re-Design des bereits 1999 mit dem red dot für hohe Designqualität ausgezeichneten Intuos. Grundlage der Produktentwicklung war eine umfangreiche Analyse aktueller Designtrends. Weltweit wurden professionelle Anwender wie Grafik-Designer, Illustratoren, 2D/3D-Designer und Fotografen zu ihren Arbeitsgewohnheiten und Vorlieben befragt. So konnten wichtige Erkenntnisse hinsichtlich der Arbeitsabläufe gewonnen werden, die in die Designrichtlinien für Intuos3 einflossen. Am Ende wurde das Design des Intuos Stifttablettsystems konsequent umgestaltet und mit einer Reihe von neuen Produktfeatures ausgestattet. Durch die Integration individuell programmierbarer Tastenfelder (ExpressKeys) direkt am Tablett wird beispielsweise ein umständliches Umgreifen vom Tablett zur Computertastatur vermieden. Ein vertikal angeordnetes Touchpad (Touch Strip) dient je nach Programmierung zum schnellen Scrollen in Anwendungen oder zum Ein- und Auszoomen in Grafikprogrammen wie Adobe Photoshop, Corel Painter, usw. Diese neuen Features revolutionieren die bisherige Computerarbeit von Digital-Media-Profis, indem sie Arbeitsabläufe effizienter gestalten und den Workflow beschleunigen. Das Kontrastspiel zwischen hochglänzenden Acrylflächen und samtig matten Oberflächen, machen das Intuos3 Stifttablettsystem zu einem wertigen und ikonischen Designobjekt. Die Farbwahl basiert auf einer umfangreichen Farbrecherche, die eine Produktfarbe ermöglichte, die sowohl dem globalen Markt als auch Anwendern von PC und Apple Macintosh Computern gerecht wird.
Über den red dot design award

Mit über 4.000 Anmeldungen aus insgesamt 40 Ländern zählt der red dot design award zu den größten Designwettbewerben weltweit. Der Wettbewerb ist in die drei Bereiche product design, communication design und concept design unterteilt, die unabhängig voneinander ausgeschrieben und juriert werden. Die Verleihung der diesjährigen Preise im Bereich Produktdesign findet am 4. Juli 2005 im Essener Aalto Theater statt. Im Anschluss werden alle preisgekrönten Arbeiten bis zum 7. August 2005 in der Sonderausstellung „Design Innovationen 2005“ im red dot design museum in der Zeche Zollverein in Essen gezeigt.

Über den Autor