Der Innovationsvermarkter und Digitalkamera-Spezialist plawa startet heute den Verkauf des plawa Celluon Laserkey CL800BT. Die erste Laserprojektionstastatur soll die ideale Ergänzung zu mobilen Geräten für E-Mail-Empfang und Textverarbeitung sein. Mit immer mehr Geräten ist der Empfang elektronischer Post auch unterwegs möglich. Eine Zumutung war bisher jedoch die Beantwortung von Mails. Denn Stiftakrobatik auf Mini-Displays und das Herumfummeln mit Klapptastaturen sind nicht jedermanns Sache. Mit dem neuen Laserkeyboard hat man jetzt eine vollwertige Tastatur immer dabei.

Der plawa Celluon Laserkey projiziert Tasten mit Laserlicht auf jede ebene Fläche. Die Bewegungen der Finger beim Tastenanschlag werden von einem Infrarotsensor erkannt. Das soll laut plawa so zuverlässig funktionieren, dass sogar ein Laser-Touchpad die Maus ersetzt. Das 109 Gramm leichte Gerät sieht aus wie ein gut gestyltes Mobiltelefon. Bei eingeschaltetem Laser wird ein Keyboard sichtbar. Mit seinem etwa 24 mal 11 Zentimeter großen Tastenfeld hat es annähernd die Größe der gewohnten PC-Tastatur. Doch durch Akku und Bluetooth stört kein Kabel beim mobilen Einsatz.

Im Büro ergänzt das Laserkeyboard Design-PCs oder Notebooks um einen wirkungsvollen Blickfang. Und für Reinraum- und Sterilumgebungen in der Lebensmittel-herstellung, der Biotechnologie, im Bereich der Medizin-technik oder der Chipfertigung soll die neue
Projektionstechnologie verschmutzungsanfällige Tastenfelder ersetzen.

Der plawa Celluon Laserkey CL800BT ist für 249 Euro (UVP inklusive MWSt.) ab sofort im Fachhandel und Online-Shops erhältlich.

Über den Autor