Die Rollei dr5 will den Begriff der „Überall-dabei-Kamera“ jetzt ganz neu definieren. Sie ist mit nur 25 mm nicht nur extrem flach und daher unauffällig in jeder Jackentasche verstaut, sondern kann sich mit ihrem schicken Metallgehäuse auch überall sehen lassen. Die Digitalkamera hat aber nicht nur äußerlich etwas zu bieten: Schnelle Aufnahmebereitschaft und Auslösezeiten machen sie zu der idealen Schnappschusskamera. Die Rollei dr5 mit vielen praktischen Funktionen und hochwertiger Technik ist ab März 2005 für 299 Euro inkl. Mwst. verfügbar.

 

Bei der Rollei dr5 wurde zwar an Platz gespart, nicht jedoch an der technischen Ausstattung: Die Kamera ist mit einem hochwertigen D-VarioApogon HFT-Objektiv mit einer Brennweite von 4,6 – 22,2 mm (entspricht 28 – 135 mm bei Kleinbild) ausgestattet. Innen arbeitet ein leistungsstarker 5 Megapixel-CCD Sensor. Auch weiter entfernte Motive holt die Digitalkamera mit ihrem 4,8-fachen optischen und dem 3,6-fachen Digitalzoom noch nah heran. Mit Hilfe des optischen Suchers kann das Motiv schnell erfasst und auf einem übersichtlichen 1,8“ LCD-Monitor mit 110.000 Pixeln angezeigt werden.

 

Vor allem im Makrobereich zeigt sich die Flexibilität der Kamera. Bereits ab 1 cm Entfernung gelingen hervorragende Aufnahmen im Nahbereich (bis 13 cm Abstand). Der Anwender wählt die Scharfeinstellung entweder manuell oder überlässt es dem Autofokus, wobei zusätzlich die Möglichkeit zum Schärfezonenwechsel zur Verfügung steht.


Über den Autor