Der zum zweiten Mal verliehene Preis für Schwarz/Weiß-Fotografie, dieses Mal zum Thema „Zwischenraum“, geht an Marcin Nowicki (30), Absolvent der polnischen Kunstakademie Poznan, Polen für seine Arbeit „Inzwischen“.
Es waren Persönlichkeiten wie die Malerin O.W. Roederstein (1859-1937), die Malerin, Sammlerin und Kunsthändlerin Hanna Bekker vom Rath (1893-1983), Marta Hoepffner (1912-2000), die Fotografin und Gründerin der „Fotoprivatschule Marta Hoepffner“ in Hofheim, die den Ruf Hofheims als Kulturstadt begründeten. Die Marta Hoepffner-Gesellschaft für Fotografie setzt mit der Förderung des künstlerischen Nachwuchses diesen Weg fort. Initiiert wurde der Preis vor fünf Jahren vom Lions Club Hofheim Rhein-Main. Ausstellung und Katalog werden unterstützt vom Magistrat der Stadt Hofheim am Taunus Stadtmuseum/Stadtarchiv, der MAINOVA AG, dem Förderkreis Stadtmuseum Hofheim am Taunus, dem Kunstverein Hofheim und der Marta Hoepffner-Gesellschaft für Fotografie. Das diesjährige Preisgeld von 5.000 Euro stiftet Joachim Groh, Inhaber des Porschezentrum Hofheim.

Über den Autor